Landesliga Südbaden Staffel 2 - 04. Spieltag 03.09.2016

SV Weil 1910 - TuS Efringen-Kirchen 3:0

Spiel auf ein Tor

Nicht wirklich gefordert wurde der SV Weil im Heimspiel gegen den TuS Efringen-Kirchen. Das Spiel ging während der gesamten Spieldauer nur in eine Richtung. Am Ende gewann der SV Weil souverän mit 3:0. Die Gäste hatten das Ziel, die Niederlage erträglich zu gestalten und konzentrierten sich aussschliesslich auf die Defensive. Wie im Handball spielten die Blau-Weissen so um den Strafraum und erspielten sich trotz der massiven Abwehr einige Chancen. Nach einer Flanke von Kluge drosch Mislimovic den Ball über das Tor (13.), Weber scheiterte halblinks an Keeper Bürgin (18.) und Saccone schlenzte den Ball an den Innenpfosten (20.), ehe Weber in der 24. Minute die Führung gelang. Eher als Flanke gedacht segelte der Ball über den Torwart hinweg und landete dann mit Hilfe des Pfostens im Tor. Fünf Minuten vor der Pause erhöhte Sowe dann auf 2:0, als er von rechts seine Gegenspieler abschüttelte und mit einem Schuss ins kurze Eck überraschte. Einmal musste auch der Weiler Torwart eingreifen. Nach einem Ballverlust von Groß ließ sich Düster von Bürgin jedoch nicht überwinden (17.).

Auch in der zweiten Hälfte unternahmen die Rebländer keine Versuche, einen eigenen Treffer zu erzielen und sicherten weiter das eigene Tor ab. Die Heidenreich-Elf erspielte sich durch Weber, Njie und Strazzeri Chancen, ließ im Abschluß aber die letzte Konsequenz vermissen. Erst in der 89. Minute war es nochmal soweit. Mislimovic traf nach einer Einzelaktion zum 3:0.

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Düster - Groß, Kaiser, Boukaka - Mislimovic, Sowe (89. Langenberger), Njie (72. Voria), Saccone, Do Le - Kluge (89. Sanaa), Weber (72. Strazzeri)

Tore: 1:0 Weber (24.), 2:0 Sowe (40.), 3:0 Mislimovic (89.)

Schiedsrichter: Tobias Bartschat (Müllheim)

Zuschauer: 400