Bezirksliga Hochrhein - 15. Spieltag 19.11.2016

SV Weil 1910 II - FC Schönau 5:0

Der SV Weil 2 holt die Herbstmeisterschaft

Als erwartet starker Gegner präsentierte sich der FC Schönau im Nonnenholz. So dauerte es bis zur 30. Minute, ehe Wengenmayr die Lücke fand und seine Mannschaft in Führung brachte. Kurz darauf schon die Chance zum Ausgleich für die Gäste, doch Hill lenkte einen Foulelfmeter an den Pfosten. Mit einem Doppelschlag innerhalb von sechs Minuten sorgte Arsentjew für die Vorentscheidung. Im Stile eines Torjägers besorgte Abwehrchef Braun in der 78. Minute dann das 4:0, ehe erneut Wengenmayr fünf Minuten vor dem Ende für den Endstand sorgte. Damit sicherte sich die „Zweite“ die Herbstmeisterschaft in der Bezirksliga Hochrhein. Bemerkenswert die letzten vier Spiele mit einer Ausbeute von 12 Punkten und 17:0 – Toren. Zweimal kanterte der SVW dabei direkte Konkurrenten. Vor Schönau musste der FC Erzingen dran glauben.

Der SV Weil 1910 II spielte mit folgender Aufstellung: Hill - Muser, Kaiser, Bächle, Braun - Bürgin (84. Riede), Wengenmayr, Knab (84. Mehmeti), Arsentjew - Samardzic, Perrone (84. Kern)

Tore: 0:1 Wengenmayr (30.), 0:2 Arsentjew (66.), 0:3 Arsentjew (72.), 0:4 Braun (78.), 0:5 Wengenmayr (84.)

Schiedsrichter: Satriano (Zell)

Zuschauer: 50