Banner
U15 mit Spitzenspiel im Nonnenholz PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 23. November 2016 um 11:41 Uhr

SV Weil - FC Radolfzell 2 (U15-Landesliga) 1:0 (0:0)

Die Gäste mit einer überraschenden Heimniederlage vom vergangenen Spieltag im Gepäck aber mit dem absoluten Willen sich den 2ten Tabellenplatz von uns wieder zurück zu erobern. Unser Team momentan auf einer Erfolgswelle von 8 nicht verlorenen Ligaspielen. Es war ein typisches Spiel, in dem sich beide Teams in nichts nachstanden, beide taktisch gut eingestellt, beide diszipliniert und auf den Punkt motiviert auf dem Platz. Chancen waren in der ersten Halbzeit eher Mangelware, hüben wie drüben. Die Teams egalisierten sich beinahe im Mittelfeld, wobei die Gäste einen Tick gefährlicher waren. Allerdings hatten wir ca. 5 Minuten vor dem Pausentee eine prima Einschusschance, doch zögerte Khalil den berühmten Moment zu lange, so konnte wieder ein Verteidiger der Gäste den Schuss gerade noch blocken. So ging es mit dem 0:0 in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit gelang es uns durch eine kleine Korrektur in der Grundordnung den zentralen Taktgeber der Gäste mehr aus dem Spiel zu nehmen um dann selbst die klareren Chancen erarbeiten zu können. Das Spiel kippte jetzt doch mehr zu unseren Gunsten, aber das Tor fehlte eben noch. So setzte Gianluca einen Ball an den Querbalken, Khalil und Hannes zirkelten nacheinander das Leder am Torwinkel vorbei. Nico hatte mit einem schönen Kopfball nach Flanke von Gianluca eine prima Gelegenheit, verzog aber äußerst knapp. Auf der Gegenseite gab es einen gefährlichen Moment als aus dem Mittelfeld ein sehr langer Ball hinter unsere Abwehr gespielt wurde, die einen Moment unaufmerksam war. So kamen wir gar nicht erst in ein Laufduell und so musste Jakob aus seinem Kasten sprinten und die Sache bereinigen, was er genau getimt erledigte. Es war eine Nervenschlacht! Als sich dann beinahe alle schon mit dem torlosen Remis angefreundet haben war es Louis vorbehalten mit einem direkten 20-Meter Freistoss aus halblinker Position mit Wucht das Tor des Tages zu erzielen. Der Torhüter der Gäste wurde dabei allerdings von einem eigenen Mitspieler irritiert, der erst zum Ball gehen wollte, sich es aber dann doch anders überlegte und den Job seinem Torhüter überlies. Daher hatte der in der Kürze der Zeit keine Chance mehr und so schlug der Ball neben ihm im Gehäuse ein. Das war der Schockmoment für die Gäste; und als Khalil zusammen mit Hannes quasi 1 Minute später im 2 gegen 1 auf das Gehäuse der Gäste zulief und den Deckel draufmachen konnte, versäumte er es den Ball quer auf den blank stehenden Mitspieler abzulegen, schloss selbst ab. Diesen Schuss konnte der Torhüter dann sehr gut parieren. Den Gästen selbst gelang es dann nicht mehr sich davon zu erholen, und so pfiff der Schiri die Partie nach ca. 3 Minuten Nachspielzeit unter grossem Jubel der Weiler Spieler ab.

Fazit: Unterm Strich ein verdienter Sieg, wenn auch etwas glücklich. Ein Remis wäre aber auch in Ordnung gewesen. Eine von beiden Seiten sehr intensiv geführte Partie, aber keinesfalls unfair. Schliesslich ging es auch um etwas!! Hut ab vor den Gästen, die mit dem jüngeren Jahrgang im Nonnenholz angetreten sind und bis zum Schlusspfiff alles versucht haben.

Es spielten: Tor: Jakob Wirtz Abwehrkette: Fabio Kreyer, Louis Juckel, Luke Deibler; Lucas Müßig Mittelfeld: Max Scheurer, Faton Selmani, Gabriel Wöhrle, Benjamin Kayatz Angriff: Khalil Droubi, Ersin Bekmezci

Tor: 69. Min. 1:0 Louis Einwechslungen: 30. Min. Gianluca Pezzella für Max Scheurer 43. Min. Nico Seiter für Benjamin Kayatz 43. Min. Hannes Brenneisen für Khalil Droubi

Arianit Pergjegjaj konnte leider nicht eingesetzt werden, er hatte sich beim Aufwärmen am Sprunggelenk verletzt.