Banner
DJK Villingen - U19 0:5 PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 28. März 2017 um 11:18 Uhr

Auch die U19 ist weiter auf Erfolgskurs und besiegte DJK Villingen verdient mit 5:0 auch wenn das Ergebnis nicht den tatsächlichen Spielverlauf der 1. Halbzeit widerspiegelt.

Mit einer schnellen 1:0 Führung in der 3.Minute durch Justin Samardzic schien alles nach Plan zu laufen. Unsere Mannschaft konnte in der Folge jedoch nicht das gewohnte Kurzpass Spiel aufziehen. Zu wenig Laufbereitschaft und immer wieder 1 gegen 1 Situationen gegen eine beherzt aber fair spielenden Gegner führten zu unnötigen Ballverlusten im Aufbauspiel was der Gegner geschickt ausnutzte. Mit langen Bällen überspielte er unser Mittelfeld und die Abwehr ein ums andere Mal. Die schnellen Flügelspieler von Villingen konnten sich so immer wieder gefährlich in Szene setzen und wir hätten uns nicht beklagen können, wenn Villingen in dieser Phase des Spiels das Ausgleichstor erzielt hätte.

Nach der Halbzeit dann eine völlig anderes Bild. Unsere Mannschaft zeigte nun die geforderte Laufbereitschaft, spielte schönen Kombinationsfußball und setzte den Gegner immer wieder geschickt im Aufbauspiel unter Druck. Mit der Einwechslung von Shahin Firouzeh in der 56.Minute konnten wir weiteren Druck auf den Gegner aufbauen. Der Leistungssteigerung der gesamten Mannschaft konnte Villingen nichts entgegen setzen und so war es eine Frage der Zeit, bis Leon Chrobok mit seinem ersten Treffer in der 62. Minute das 2:0 erzielte. Die erhöhte Laufbereitschaft unserer Mannschaft und die Spielweise von Villingen in der 1. Halbzeit forderten nun ihren Tribut. Mit der Einwechslung von Lennart Berg in der 71.Minute konnten wir den Druck auf dem Flügel nochmals erhöhen und Villingen konnte sich kaum noch aus der eigenen Hälfte befreien. Bereits in der 72. Minute war Leon Chrobok mit seinem 2. Treffer zur Stelle und erhöhte auf 3:0 Das Spiel war nun entschieden. In der 79. Minute war es Alessandro Mastrangelo dann vergönnt auf 4:0 zu erhöhen bevor Justin Ehry in der 86.Minute auf schöne Vorarbeit von Lennart Berg mit seinem linken Hammer in den Winkel den Endstand von 5:0 herstellte.

Es spielten: Julien Theobald, Alessio Lo Russo, Justin Ehry, Steve Hartmann, Manuel Beyrle, Adrian Mouttet, Leon Chrobok, Alessandro Mastrangelo, Lirian Ismajli, Justin Samardzic, Alexander Schneider, Shahin Pour Nourouz Firouzeh, Lennart Berg

Fazit: Ein weiteres Spiel zu Null dank einer erneut sehr gut Abwehrleistung um Steve Hartmann und Kapitän Manuel Beyrle