Bezirksliga Hochrhein - 26. Spieltag 13.05.2017

SV Weil 1910 II - VfR Bad Bellingen 0:2

Zu zehnt auf verlorenem Posten

Unglücklich verloren hat die "Zweite" gegen Bellingen. Ein weiter Befreiungsschlag von Bellingen unterschätze Hill außerhalb des Strafraumes. Er war der letzte Mann und unterlief den Ball, nahm dann die Hand zu Hilfe. So blieb dem Schiedsrichter keine andere Wahl, als die rote Karte zu zücken. Da der SVW II keinen Ersatztorhüter hatte, musste Trainer Thomas Schwarze ins Tor. Mit einem Mann in Unterzahl spielte die Heimelf viel besser auf. Es wurde mehr gelaufen und ging besser in die Zweikämpfe. Mit dem 0:1 aus der 7. Minute ging es auch in die Halbzeitpause. Nach der Pause spielte der SV Weil II gleich weiter. Man setzte Bellingen unter Druck, es blieben aber Chancen aus. Aus heiterem Himmel erzielte Stürmer Siegin in der 75. Minute das 0:2. Damit war die Partie entschieden. Man kann trotz der Niederlage nur gratulieren, trotz der Niederlage. Die Reserve gab nie auf und versuchte alles, um die Partie zu drehen.

Der SV Weil 1910 II spielte mit folgender Aufstellung: Hill - Muser, Braun, Bächle, Baumgartner - Bürgin (71. Emmerich), Sowe (60. Mehmeti), Knab, Wengenmayr - Perrone, Cassetta (30. Schwarze)

Tore: 0:1 Siegin (7.), 0:2 Siegin (75.)

Schiedsrichter: Brombacher (Kandern)

Zuschauer: 70