Test: A1-Junioren mit schwachem Gastauftritt sowie verdienter Niederlage beim Landesligisten SG Auggen

Eine ganz wichtige Erfahrung machten die von Jan Hebding trainierten Schützlinge aus dem Nonnenholz am gestrigen Sonntag-Mittag im Lettenpark von Auggen, als man urlaubsgeschwächt sowie von einigen A2-Junioren verstärkt gegen die Truppe von Erfolgscoach Enzo Minardi antrat, der seit dieser Saison parallel zum Verbandsliga-Herren-Team des FC Auggen auch das Zepter bei den A-Junioren schwingt.

Schon die ersten Minuten machten deutlich, dass man es heute gegen hochmotivierte Gastgeber nicht einfach haben würde. Mit Leidenschaft und Wille sowie angeführt von den beiden überragenden Akteuren Yannick Klucker sowie dem Ex-Weiler Jonathan Ehret übernahm die SG Auggen vom Start weg das Kommando und spielte sich ein ums andere Mal gefährlich vor unser Tor. Unser Team, ob der Personalsituation erneut mit einigen Startelf-Umstellungen, wirkte überrascht und fand gegen die aggressiv auftretenden Hausherren sowohl kämpferisch als auch spielerisch nicht die richtigen Antworten. Gepaart mit individuellen Fehlern sahen sich die A1-Junioren des SV Weil schnell mit einem 0:2-Rückstand mit dem Rücken zur Wand. Auch wenn man sich phasenweise sowie situativ durch individuelle Klasse (so wie auch beim Anschlusstreffer zum 1:2) wieder an einen offenen Spielausgang herantastete, bot sich spielübergreifend doch eher ein chaotisches Bild unserer Jungs. Der Spielaufbau unsauber und kompliziert, die Mannschaftsteile wenig kompakt und immer wieder ohne den so wichtigen Zusammenhalt.

Zweifelsohne: Das war bis dato der schwächste Auftritt des Verbandsliga-Aufsteigers in einer bisher sehr ordentlichen Vorbereitung. Nun gilt es die richtigen Lehren aus diesem Spiel zu ziehen und es als Chance für eine Weiterentwicklung zu begreifen, damit unsere neuformierte Truppe künftig auch an einem schlechten Tag ihr Heil im Mannschaftsverbund und weniger im Individualismus sucht. Möglichkeit hierzu findet der Weiler Nachwuchs bereits kommendes Wochenende, wenn es zum Landesligisten VfB Waldshut geht. 

Die A1-Junioren des SV Weil 1910 spielten mit folgender Aufstellung: Tim Rusch - Fabio Ferlito, Sören Gasenzer, Philemon Ogbamicael, Valentin Suckau (46. Adrin Wendt) - Manuel Eichin (35. Marvin Benner), Adrian Mouttet - Alessandro Mastrangelo (72. Matthias Hebding), Tarek Aliane, Shahin Pour Norouz - Michael Aselborn (72. Younes Aliane)

Tore: 1:0 Yakub Ilias (22.), 2:0 Yannick Klucker (24.), 2:1 Michael Aselborn (31.), 3:1 Jonathan Ehret (68.), 3:2 Marvin Benner (85.)

Schiedsrichter: Fabian Krause