Bezirksliga Hochrhein - 17. Spieltag 09.12.2017

Aufatmen beim SVW2 

Wolfgang Jubin und Thomas Schwarze gehen mit einem Sieg in die Winterpause

Es war ein absoluter verdienter Sieg des SV Weil II auch in dieser Höhe. Durch bessere Torchancenverwertung wäre sogar noch ein höherer Sieg möglich gewesen.

Der SV Weil II spielte wie aus einem Guss. Der Gegner hatte kaum eine Torchance während des gesamten Spiel. Das frühe Tor durch Nachwuchsmann Aselborn brachte Ruhe ins Spiel. Man kontrollierte Ball und Gegner. Es dauerte bis zu 45. Minute, ehe Emmerich das wichtige 2:0 schoss. Mit diesem Ergebnis ging es auch in Halbzeitpause. Nach der Pause ging es wieder nur in Richtung des Gegners. Man versäumte das Spiel frühzeitig zu entscheiden. So kam es, wie so oft. In der 82. Minute erzielte Kübler durch einen abgefälschten Schuss das schmeichelhafte 2:1 für Jestetten. Aber der SVW spielte weiter mutig nach vorne. Es dauerte aber bis zur 91 Minute, ehe Perrone das 3:1 erzielte. Einen starken Eindruck hinterließen die A1-Jugendspieler Aselborn, Lo Russo und Mastrangelo.

Spielbericht