Landesliga Staffel 2 - 21. Spieltag 31.03.2018

SV Weil besiegt Spitzenreiter Waldkirch

Caner Acar (l./SV Weil) versucht mit aller Macht an Waldkirchs Kristian Disch vorbeizukommen. Foto: Mirko Bähr

Caner Acar (l./SV Weil) versucht mit aller Macht an Waldkirchs Kristian Disch vorbeizukommen. Foto: Mirko Bähr

Nach dem Stotterstart aus der Winterpause zeigt die Leistungskurve des Fußball-Landesligisten SV Weil wieder nach oben. Der Tabellenvierte besiegte Spitzenreiter FC Waldkirch mit 3:1 und bleibt RW Stegen (2.) mit überschaubaren sechs Punkten Rückstand auf den Fersen.

Gegen Waldkirch setzte der SVW seine Spielidee konsequent um, alle drei Tore fielen nach einer Balleroberung und schnellem Umschaltspiel. Weil erarbeitete sich eine Vielzahl an Großchancen, betrieb jedoch „einen Riesenaufwand für ein Tor, die Chancenverwertung war teilweise haarsträubend“, sagte Coach Tobias Bächle. So fiel die Entscheidung erst in der 89. Minute durch Yannik Webers 3:1. Zuvor hatten Caner Acar (20.) und Almin Mislimovic (58.) die Gastgeber jeweils in Führung gebracht. Die Gäste hatten per Freistoß ausgeglichen (28.), darüber hinaus „haben wir nur wenig Chancen zugelassen“, lobte Bächle die defensive Stabilität seiner Elf. Mittelfeldakteur Thanh Nam Do Le überzeugte als Innenverteidiger „mit gutem Stellungsspiel“. In überschwängliche Euphorie verfiel Bächle ob des Sieges gegen Waldkirch allerdings nicht. „Manchmal ist es gegen den Tabellenführer einfacher.“ Am Sonntag beim im Abstiegskampf steckenden FC Freiburg-St. Georgen „wird sich zeigen, ob wir stabil sind“, so der Weiler Coach. „Das ist ein Gradmesser für uns.““.

BZ 03.04.2018

Spielbericht