„Besondere Vorkommnisse – bis auf ein umgefahrenes Schild und eine beschädigte Bank, die ersetzt werden – habe es keine gegeben.“ Ein Zitat aus dem Artikel „Bands besonders zugkräftig“ aus der Badischen Zeitung vom 08. Mai 2018 anlässlich des Mittelalterlich Phantasie Spectaculum im Dreiländergarten

„Keine besonderen Vorkommnisse“, das können wir bestätigen, denn es war wie immer bei den zahlreichen Veranstaltungen, die im Dreiländergarten stattfinden. Für die Weiler Vereine, die im Nonnenholz beheimatet sind, waren wieder einmal keine Parkplätze vorhanden. Alleine der SV Weil hatte am Wochenende sechs Heimspiele austragen, dazu noch ein F-Jugend-Spieltag mit 12 Mannschaften und über 200 Zuschauern. Natürlich haben wir unsere Mitglieder als auch die Gäste, Trainer, Betreuer und Schiedsrichter auf den LGS-Parkplatz geschickt. Das soll ja die Lösung sein. Nur war der wieder einmal durch die Gäste der Veranstaltung bis auf den letzten Platz besetzt. So hatten die Leute die Wahl, entweder an verbotener Stelle parkieren oder EUR 10,- fürs Abstellen auf dem Laguna-Parkplatz zu bezahlen.

Nur noch Kopfschütteln über die Parksituation im „Sportzentrum“ Nonnenholz ernten unsere ehrenamtlichen Mannschaftsverantwortlichen, die erklären müssen, warum man den Gästen und Schiedsrichtern, die aus ganz Südbaden kommen, keinen Parkplatz anbieten kann! Der Schiedsrichter des Lokalderbys zwischen dem SV Weil 3 und dem FV Haltingen am Samstagabend, der aus Freiburg anreiste, drohte bereits ohne Anpfiff wieder abzureisen, wenn er keinen Parkplatz zugewiesen bekäme. Das in der Nacht von Samstag auf Sonntag in unser Vereinsheim eingebrochen wurde, geriet dabei zur Nebensache. Leider sind das inzwischen tatsächlich keine besonderen Vorkommnisse!

http://www.badische-zeitung.de/weil-am-rhein/bands-besonders-zugkraeftig

So sieht es aus im Sportzentrum Nonnenholz bei Veranstaltungen rund um den Dreiländergarten