Landesliga Staffel 2 - 08. Spieltag 22.09.2018

Glanzloser Sieg an der Möhlin

Marvin Stöhr trifft zum 2:0

Marvin Stöhr trifft zum 2:0

Eine durchschnittliche Leistung reichte dem SV Weil, um an der Möhlin einen weiteren Sieg einzufahren. Mann des Spiels auf Weiler Seite war Marvin Stöhr, der den ersten Treffer vorbereitete und den zweiten selbst erzielte.

Bereits in der dritten Spielminute stellten die Blau-Weissen die Weichen zum Sieg. Über Mislimovic landete der Ball bei Stöhr, der mit einer gefühlvollen Hereingabe Samardzic bediente. Per Fallrückzieher überraschte dieser Hausens Torwart Gümpel, der nicht mehr rechtzeitig reagieren konnte. Auch danach dominierte der SV das Spiel und hätte bereits nach einer Viertelstunde mit 2:0 führen müssen. Doch Youngster Males zielte zuerst am Tor vorbei und danach rettete der Hausener Keeper. Machtlos war dieser dann wenig später, als Stöhr seinen Gegenspieler narrte und mt einem Flachschuß die Führung ausbauen konnte. Beinahe gelang Samardzic dann das 3:0, doch ein VfR-Akteur konnte den Ball gerade noch von der Linie kratzen. 

Von den Gastgebern war bis dato wenig zu sehen, nur einmal wurde es brandgefährlich. Frei vor dem Tor wollte Torjäger Tohmaz gerade abschließen, doch Lauber rettete in höchster Not.

In der zweiten Hälfte wurden der VfR mutiger und wollte den Anschlusstreffer erzielen. Doch selten wurde es richtig gefährlich, ein Weiler Bein war immer im Weg. Ries war noch am nähesten dran, doch er verpasste die Hereingabe um wenige Zentimeter. Die Bächle-Elf indessen ließ merklich nach und konnte ihrerseits keine Chancen mehr verzeichnen. Viele Fehlpässe und überhastete Angriffsbemühungen kennzeichneten den zweiten Durchgang. Gegen Ende der Partie beschränkte sich der SVW auf die Sicherung des Sieges und gewann letztendlich verdient, aber ohne Glanz zum fünften Mal in Folge gegen den einstigen Angstgegner VfR Hausen.

Spielbericht