Landesliga Staffel 2 - 13. Spieltag 27.10.2018

Ein ungleiches Duell

Das Schiedrichtergespann erwischte keinen guten Tag in Ballrechten-Dottingen

Die Entscheidungen sorgten für viele Diskussionen in Ballrechten-Dottingen

Eine Stunde mit einem Mann weniger und eine halbe Stunde gar mit zwei Mann weniger musste der SV Weil das Auswärtsspiel beim SV Ballrechten-Dottingen bestreiten. Dass es am Ende nicht zum leistungsgerechten Remis reichte, lag auch an Schiedsrichter Alessandro Mac-Nelly.

War die rote Karte für Mislimovic wegen Schiedsrichterbeleidigung ohne Frage berechtigt, lag er bei der gelb-roten Karte für Tschira völlig daneben. Mac-Nelly liess sich bei dieser Aktion von einer provozierten Flugeinlage von Dottingens Stellbogen täuschen. Auch sonst lag das mit einstündiger Verspätung angereiste Gespann bei zahlreichen Entscheidungen daneben, fast gänzlich zum Nachteil des SV Weil. 

Auch ohne Torjäger Mislimovic dominierte der SV Weil die erste Hälfte und ging folgerichtig in Führung. Einen Angriff über Stöhr und Weber konnten die Gastgeber nicht klären. Weber war zur Stelle und traf flach ins linke Eck. Nach dem Wechsel kam Ballrechten besser ins Spiel und nutzte gleich die erste Gelegenheit, allerdings stark abseitsverdächtig, zum Ausgleich. Und es kam noch besser für die Borrozzino-Elf. Nur fünf Minuten später war die Partie gedreht - 2:1. Als weitere fünf Minuten später auch noch Tschira das Feld verlassen musste, schien die Partie gelaufen, doch der SVW zeigte eine grossartige Moral und war trotz zweifacher Unterzahl die gefährlichere Mannschaft. Zunächst scheiterte Samardzic und dann Weber, aber im zweiten Versuch machte es der Kapitän besser und traf zum vielumjubelten Ausgleich. Schlussendlich entschied ein Freistoß die Partie. Der Schuss von Müller wurde länger und länger und landete direkt im Toreck - 3:2. 

Coach Tobias Bächle und der Weiler Anhang waren nach Spielende restlos bedient. Mit einer fehlerfreien Spielleitung wäre seine Mannschaft wohl nicht punktlos nach Hause gefahren. Viel schlimmer: Mit Mislimovic und Tschira wird der SV Weil im Pokalspiel auf zwei weitere wichtige Spieler verzichten müssen.

Spielbericht