Landesliga Staffel 2 - 16. Spieltag 18.11.2018

Ein rabenschwarzer Tag für den SV Weil

Von der Rolle präsentierte sich die SV-Auswahl in Tiengen

Von der Rolle präsentierte sich die SV-Auswahl in Tiengen

Ein indiskutable Leistung präsentierte die 1. Mannschaft beim Tabellenvorletzten FC Tiengen. Schon in der ersten Halbzeit lief wenig zusammen. 

Keine Ballstaffete ging über mehr als drei Stationen. So war es nicht verwunderlich, dass keine einzige gute Chance herausgespielt wurde. Im Gegenteil, die Gastgeber hatten mehr vom Spiel. Die mangelnde Abstimmung in der Weiler Formation eröffnete dem FC Tiengen immer wieder Räume, um zum Abschluß zu kommen, noch ohne Gefahr fürs SV-Tor.

Das änderte sich in der 2. Halbzeit. Bei einem Freistoß von Tomas Masek fast von der Außenlinie patzte SVW-Keeper Julien Theobald und ließ den Ball fallen. Vassilios Dimitriadis staubte ab, und 15 Minuten später war Dimitriadis wieder zur Stelle, erhöhte auf 2:0. Erneut sah der Weiler Abwehrverband alles andere als gut aus. Nur wenige Minuten ein folgenschwerer Fehlpass im Mittelfeld als die Abwehr bereits aufgerückt war. Masek nahm den Steilpass auf und lief alleine auf Theobald zu, der auch den dritten Treffer nicht verhindern konnte.

Spielbericht