Verbandsliga Südbaden - 05. Spieltag - 14.09.2019

Kehler FV gewinnt verdient im Weiler Nonnenholz

Die Entscheidung im Weiler Nonnenholz - 1:3 für Kehl

Die Entscheidung im Weiler Nonnenholz - 1:3 für Kehl

Nach der ersten Niederlage in der Verbandsliga muss der SV Weil die Tabellenführung abgeben. Der Kehler FV bremste den SV Weil mit einer starken Vorstellung aus und gewann verdient mit 3:1.

 

Konsequenz aus der starken Anfangsphase war die Führung der Gäste in der 20. Spielminute. Der Freistoß wurde immer länger und wurde am hinteren Pfosten klug wieder hereingespielt, wo Armburster keine Mühe hatte, den Ball über die Linie zu drücken. Die Schepperle-Elf konnt reagieren und glich nur zehn Minuten später aus. Nach einem schnellen Angriff bediente Groß den mitgelaufenen Weber, der die Nerven behielt und frei vor dem Tor ins lange Eck vollendete. Die Verwertung der ersten Chance beflügelte die Weiler, die die Partie nun bis zur Pause offen gestalten konnten.

Nach dem Wechsel übernahmen die Gäste wieder die Kontrolle. Hoch stehend hatte der KFV bei Ballgewinn kurze Wege zum Tor. Schlussmann Keller musste desöfteren sein ganzes Können aufbieten, um einen erneuten Rückstand ztu verhindern. Auf der Gegenseite kamen die SV-Angreifer ohne den in Topform befindlichen Marvin Stöhr angetreten gar nicht mehr zur Entfaltung. Die physisch starken Kehler gewannen die entscheidenden Zweikampfen und räumten so gut wie alle zweiten Bälle ab.

Nichtsdestotrotz musste ein Elfmeter herhalten, um Kehl in Führung zu bringen. Kaiser foulte Lux und den fälligen Strafstoß verwandelte Sax zum 2:1. Die letzten Zweifel räumte acht Minuten später Paqarizi beiseite, indem er den dritten Treffer erzielte. Erneut war der starke Lux Wegbereiter.

Spielbericht