Drei intensive Tage für Mannschaft und Trainer

Wir trafen uns am Freitagmittag im Nonnenholz um gemeinsam mit beiden Vereinsbussen und drei Privatfahrzeugen in Richtung Titisee/Neustadt aufzubrechen. Wir, dass waren 24 Spieler der Weiler A-Jugend und deren vier Trainer. Nach einer staureichen Fahrt durch Freiburg und dem Höllental kamen wir nach knapp zwei Stunden in der Jugendherberge in Neustadt an.

Die C1 des SV Weil kann am Ende der Saison den Verbandsliga-Aufstieg bejubeln

Ein schwieriges, arbeitsreiches aber am Ende doch auch erfolgreiches Jahr brachte die C1 des SV Weil am Pfingstsamstag zu Ende.

Vor einem Jahr starteten nahezu 40 Jungs der Jahrgänge 2003 und 2004 in die Vorbereitung.

Für die B-Jugend des SV Weil verlief die Hallenbezirksmeisterschaftzwischenrunde ziemlich glatt. Die B1 zog als Gruppenerster in die Endrunde ein und die B2 schied als vierter von sechs Mannschaften aus. Die B2 startete gegen die vermeintlich stärksten Gegner in das Turnier und so gab es zum Start zwei Niederlagen zu verkraften. Dies wirkte noch ein Spiel nach sodass man die letzten beiden Spiele noch gewinnen konnte und zufrieden nach Hause fuhr. Die B1 gewannen vier ihrer fünf Spiele, verlor jedoch überraschend gegen den SV Schopfheim.

Einen starke Leistung bot die C1 bei der diesjährigen Sparkassen Junior Trophy in der Lörracher Wintersbruckhalle.

In einer Gruppe mit den U14 Teams vom FC Basel, der TSG 1899 Hoffenheim, den Young Boys Bern, von Bayer Leverkusen und von den Roten Bullen aus Leipzig konnte sich unsere Truppe eindrucksvoll behaupten.

Die A-Junioren des SV Weil sind erfolgreich ins neue Jahr gestartet. Die A1 konnte bei den traditionellen Dreikönigsturnieren in Ottenheim (02.01.) und Zell (05.01.) nach spannenden sowie teils hoch-dramatischen Hallenmatches am Ende jeweils den Siegerpokal in die Höhe stemmen. Auch das Förderteam der A2 zeigte nach dem Triumph bei den Hallenbezirksmeisterschaften weiter sehr ansprechenden Hallenfußball und mischte in Ottenheim (5.Platz) sowie Bad Krozingen (4.Platz) beide Male in der K.O.-Runde mit.