Banner
Spielberichte
Eine bittere Niederlage der U16 mit Nachgeschmack PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 23. November 2016 um 11:39 Uhr

Bezirksliga Hochrhein - 11. Spieltag 18.11.2016

SV Weil 1910 U16 – FC Weizen 0:2 (0:1)

Mit der Vorgabe sich nicht zu verstecken und mit Druck gegen den Gegner zu arbeiten wurde voll und ganz umgesetzt. Wir gingen gegen ausschliesslich Spieler des älteren Jahrgangs (2000’er) mutig und spielerisch zur Sache. Der Ball zirkulierte sicher und genau. Aber leider nur bis zum 16’er. Der letzte Zug zum Tor fehlte. Das 0:1 fiel im wahrsten Worte aus heiterem Himmel. Ein missglückter Flankenversuch senkte sich unhaltbar für Niklas in das lange Eck. Wir liessen aber nicht nach und drängten auf den Ausgleich. Leider ohne Torerfolg.

Die zweite Halbzeit wieder das gleiche Bild. Wir kontrollierten das Spiel und kassierten zur Belohnung ein kurioses Tor. Das 0:2 fiel nach einer interessanten Elfmeter-Entscheidung. Fazit: Spielerisch knüpften wir an die Leistung wie gegen Wehr an. Die Niederlage war umso bitterer, da kuriose Tore und Umstände diese begünstigten. Ein Spiel mit gefühlten 80% Ballbesitz wir aber abgestraft wurden.

Der SV Weil 1910 U16 spielte mit folgender Aufstellung: Niclas Stark – Jakob Dupy, Alex Wiegand, Nicolas Stäbler, Luca Colucci (75’ Mirko Thomann) – Jannis Teuber, Robin Kübler, Chris Beckert (35’ Tobias Wolpensinger), Tim Merstetter (53’ Yannick Grimm), Nick Lais - Jannik Ehry (75’ Ian Rutschmann)

 

 
FV Degerfelden - SV Weil 1910 III 2:2 PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 20. November 2016 um 21:30 Uhr

Kreisliga A - West - 15. Spieltag 20.11.2016

FV Degerfelden - SV Weil 1910 III 2:2

SV Weil III holt Punkt in Degerfelden

Nahe am Sieg war der SV Weil 3 in Degerfelden. Zweimal ging die "Dritte" in Führung, musste aber immer wieder den Ausgleich hinnehmen. Ärgerlich vor allem das 2:2 in der 87. Minute, das der Viteritti-Elf den dringend benötigten Sieg verwehrte.

Der SV Weil 1910 III spielte mit folgender Aufstellung: Lazarov - Parente, Scheil, Kern, Rashid - H. Schwarze, Brestrich (75. Demir), Mehmeti, Sascha Samardzic (46. Dauti) - Ortner, Mohammad (66. Noschka)

Tore: 0:1 Mehmeti (15.), 1:1 Streule (44./FE), 1:2 Mohammad (63.), 2:2 Streule (87.)

Schiedsrichter: Durmus (Lörrach)

Zuschauer: 100

 

 
SV Liel/Niedereggenen III - SV Weil 1910 IV 1:4 PDF Drucken E-Mail

Kreisliga C - Staffel 1 - 12. Spieltag 20.11.2016

SV Liel/Niedereggenen III - SV Weil 1910 IV 1:4

"Vierte" gewinnt in Liel

Der SV Weil 1910 IV spielte mit folgender Aufstellung: Keita, Glock, Zdrilic, Brändlin, Sinz, Leipold, Hove, nagy, Vierthaler, Gashi, Hermann, Ciraldo, Maus, Maier, Colucci

Tore: Brändlin, Gashi, Leipold, Eigentor

Zuschauer: 40

 

 
SV Weil 1910 II - FC Schönau 5:0 PDF Drucken E-Mail

Bezirksliga Hochrhein - 15. Spieltag 19.11.2016

SV Weil 1910 II - FC Schönau 5:0

Der SV Weil 2 holt die Herbstmeisterschaft

Als erwartet starker Gegner präsentierte sich der FC Schönau im Nonnenholz. So dauerte es bis zur 30. Minute, ehe Wengenmayr die Lücke fand und seine Mannschaft in Führung brachte. Kurz darauf schon die Chance zum Ausgleich für die Gäste, doch Hill lenkte einen Foulelfmeter an den Pfosten. Mit einem Doppelschlag innerhalb von sechs Minuten sorgte Arsentjew für die Vorentscheidung. Im Stile eines Torjägers besorgte Abwehrchef Braun in der 78. Minute dann das 4:0, ehe erneut Wengenmayr fünf Minuten vor dem Ende für den Endstand sorgte. Damit sicherte sich die „Zweite“ die Herbstmeisterschaft in der Bezirksliga Hochrhein. Bemerkenswert die letzten vier Spiele mit einer Ausbeute von 12 Punkten und 17:0 – Toren. Zweimal kanterte der SVW dabei direkte Konkurrenten. Vor Schönau musste der FC Erzingen dran glauben.

Der SV Weil 1910 II spielte mit folgender Aufstellung: Hill - Muser, Kaiser, Bächle, Braun - Bürgin (84. Riede), Wengenmayr, Knab (84. Mehmeti), Arsentjew - Samardzic, Perrone (84. Kern)

Tore: 0:1 Wengenmayr (30.), 0:2 Arsentjew (66.), 0:3 Arsentjew (72.), 0:4 Braun (78.), 0:5 Wengenmayr (84.)

Schiedsrichter: Satriano (Zell)

Zuschauer: 50

 
SV Weil 1910 - SC Wyhl 2:2 PDF Drucken E-Mail

Landesliga Südbaden Staffel 2 - 15. Spieltag 19.11.2016

SV Weil 1910 - SC Wyhl 2:2

SV Weil rettet in Unterzahl einen Punkt

Der erhoffte Befreiungsschlag ist ausgeblieben. Der SV Weil kam gegen den SC Wyhl nicht über ein 2:2 hinaus. Was sich für die Weiler Anhänger auf dem Papier zunächst als enttäuschend darlegt, war bei näherer Betrachtung immerhin ein Sieg der Moral. Ganz schlecht aus den Startlöcher kamen die Gastgeber. Gleich mit dem ersten Angriff ging der SC Wyhl in Führung, zu einfach ließ sich die Abwehr übertölpeln. Und vier Minuten später kam es noch dicker. Mundinger ließ das Bein stehen und musste mit der roten Karte das Feld verlassen. Eine überaus harte Entscheidung von Schiedsrichter Dorss, zumal das Foul über 30 Meter vor dem Tor begangen wurde und Do Le und Groß auf gleicher Höhe noch eingreifen hätten können. Und der nächste Nackenschlag folgte in der 24. Minute. Erneut sah die SV-Abwehr nicht sortiert aus, Ritter sorgte mit der zweiten Chance für das 0:2. Ganz langsam erholten sich die Blau-Weißen und wurden kurz vor dem Wechsel mit dem Anschlusstreffer belohnt. Vor dem einschussbereiten Topic lenkte Wyhls Futterer den Ball ins eigene Tor.

So ging es in der zweiten Halbzeit weiter. Der SV Weil mit einem Mann weniger, dominierte das Spiel, hatte aber wenig Glück im Abschluß. Nur einmal wurde Wyhl mit einem Konter gefährlich. Trotz schwindender Kräfte auf tiefem Geläuf gaben die Hausherren nicht auf und wurden in der letzten Minute belohnt. Auf Pass von Saccone gelang Kapitän Kluge der hochverdiente Ausgleich.

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Hill - Elsasser, Groß, Mundinger - Do Le, Saccone; Mislimovic (85. Knab), Weber (79. Strazzeri), Boukaka (66. Perrone) - Topic, Kluge

Tore: 0:1 Welschinger (6.), 0:2 Ritter (24.), 1:2 Eigentor (39.), 2:2 Kluge (90.)

Schiedsrichter: Dorss (Markdorf)

Zuschauer: 140

Bes.: Rot Mundinger (10.)

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 7 von 89