"Kämpfen, immer an sich glauben und immer ins Training gehen", das war Arlind Ajetis Tip für die Nachwuchskicker bei Spiel dich zum FCB um selbst einmal Profi zu werden. Arlind Ajeti ist mit seinen 19 Jahren nach dem er alle Nachwuchsteams des FC Basel durchlaufen hat am großen Ziel Fußballprofi angekommen und schreb für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Rahmen der Talentsichtung "Spiel dich zum FCB" am Sonntag fleißig Autogramme. Rund 180 Spielerinnen und Spieler aus der ganzen Region Südbaden sind der Einladung zur Talentischtung gefolgt und zeigten unter Anleitung der Nachwuchstrainer des SV Weil und unter Beobachtung der Scouts des FC Basel ihr Können. Am Vormittag zeigten die Spieler der Jahrgänge 2007 bis 2000 was sie fußballerisch drauf haben, am Nachmittag folgten die Spieler der Jahrgänge 1994 bis 1999.

"Hier hat es einige ganze gute Spieler drunter" lies sich Michel Kohler, Technischer Leiter des FC Basel Nachwuchses nach einigen Minuten der Sichtung entlocken. In einer Informationsveranstaltung für die Eltern informierte Michel Kohler sowie Dominik Kiesewetter als Jugendleiter des SV Weil über den Nachwuchsspitzenfußball des FC Basel sowie über die Kooperation des FC Basel und dem SV Weil. Viele Eltern nahmen an den Veranstaltungen teil und informierten sich über die Talentförderung der beiden Vereine.

Die Veranstaltung kann als großer Erfolg verbucht werden. Einige intererssante Talente wurden von den Scouts entdeckt und werden zu einem weiteren Probetraining beim FC Basel eingeladen. "Wir sind rundum zufrieden. Das Wetter war toll, die Organisation lief reibungslos. Dies wird definitiv nicht die letzte Talentsichtung des FC Basel in Weil gewesen sein" so Jugendleiter Dominik Kiesewetter sichtlich zufrieden.

Hier einige Impressionen des Tages

Arlind Ajetis Unterschrift war bei den Kleinen sehr gefragt

Nachwuchstalente unter sich: Arianit Tasholi (SV Weil U15), Arlind Ajeti und Besart Cibukciu (FV Degerfelden)