Banner
SV Weil U15 - SG Tiengen 4:2 PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 28. September 2016 um 09:22 Uhr

Erster Dreier mit gehöriger Portion Glück!

Mit einem positiven Gefühl eines Sieges im Verbandspokal unter der Woche in Schopfheim haben wir uns für den heutigen 3. Spieltag fest vorgenommen den ersten, und auch wichtigen 3er einzufahren. Die Gäste waren natürlich ebenfalls angetreten um zu gewinnen, und in unseren Reihen musste auf Grund von Verletzungen etwas umgestellt werden. Wir konnten das aber sehr gut kompensieren, und kamen auch vom Anpfiff weg relativ gut ins Spiel. Wir mussten aber höllisch aufpassen, denn die Gäste waren stark im Umschaltspiel, und auch sie standen im Zentrum sehr kompakt, verschoben sehr diszipliniert, von daher mussten wir ein grosses Augenmerk auf unsere Aussenbahnen legen. Über unsere linke Abwehrseite kamen sie mit ihrem schnellen Aussen ein ums andere Mal bis an die Grundlinie und konnten gefährlich vor unser Tor flanken, fanden aber noch nicht die nötige Präzision und auch der Abnehmer im Zentrum fehlte noch. Mitten in diese Drangphase der SG konnte Khalil das 1:0 markieren, als er von Faton aus dem Zentrum steil geschickt wurde, seinen Schatten mal loswerden konnte und den Ball mit der Picke unter massivem Gegnerdruck ins lange Eck spitzelte. Die Gäste aber nicht geschockt, sie rannten weiter an; sie wurden schnell belohnt, denn in der 23. Minute bereits konnten sie den Ausgleich erzielen, da standen wir nicht konsequent am Gegenspieler. Jetzt waberte das Spiel hin und her, klare Chancen gab es kaum noch. Quasi mit dem Halbzeitpfiff verletzte sich noch Benni, als sein Gegenspieler nach einem 2-Kampf unglücklich auf den Fuss von Benni fiel.

Die 2te HZ kamen wir dann definitiv besser rein, das Spiel kippte auf unsere Seite, sie rochen ihre Chance und sie trauten sich jetzt auch mehr zu. Die Gäste jetzt doch etwas mehr beeindruckt. Jetzt kam Severins Auftritt, als er im 16er angespielt wurde. Er kam aus dem Halbfeld mit vollem Tempo, nahm den Ball gekonnt mit, lies nochmal 2 Gegenspieler aussteigen und schob unter riesigem Jubel der Mannschafts-kameraden zur erneuten Führung ein. Aber die Gäste kamen nochmal zum Ausgleich, denn ein scharfes Zuspiel aus dem Mittelfeld konnte der Gegenspieler zwar nicht kontrollieren, aber Ari bekam auch keinen Zugriff, Niklas einen Moment zu zögerlich, und so kullerte der Ball in unseren Kasten. Sollte das jetzt doch noch schief gehen? Nein. 5 Minuten später ballerte Lucas einen direkten Freistoss von Halblinks überraschend für den Torwart zentral unter den Querbalken, mein lieber Scholli, jetzt war was los. Zwischenzeitlich war auch Ersin für Hannes im Spiel, der sich total verausgabt hatte. Ersin stand bereits 3 Minuten goldrichtig und drückte einen Eckball von links am langen Pfosten stehend zum viel umjubelten 4:2 über die Linie.

Fazit: Puuh, glücklich am Ende, aber über die Spieldauer gesehen absolut verdient. Respekt an die Gäste, die bis zum Schlusspfiff alles versucht haben.

Es spielten: Abwehrkette: Lucas Müßig, Louis Juckel, Luke Deibler; Nico Seiter Mittelfeld: Gianluca Pezzella, Faton Selmani, Benjamin Kayatz, Noel Kuntzmann Angriff: Hannes Brenneisen, Khalil Droubi

Tore: 15. Min. 1:0 (Khalil) 23. Minute 1:1 41. Minute 2:1 (Severin) 56. Minute 2:2 63. Min. 3:2 (Lucas) 66. Min. 4:2 (Ersin)