Die U19 wieder in der Spur

SG Bonndorf - SV Weil U19  1:8

Die U19 ist wieder in der Spur und konnte am vergangenen Wochenende eine ungefährdeten Sieg beim Tabellenletzten Bonndorf einfahren. Bereits in der 2. Minute hätte Justin Samardzic das 1:0 erzielen können. Aus einer kompakten 4/1/4/1 Aufstellung konnte man immer wieder gefährlich vor das Tor des Gegners vordringen. Die sich bietenden Gelegenheiten ließ man jedoch leichtfertig verstreichen. Mit einem satten Schuss aus 18 Meter wäre Adrian Mouttet fast das 1:0 gelungen. In dieser Situation reagierte der Torhüter jedoch hervorragend und bewahrte seine Mannschaft vor einem frühen Rückstand. Der Gegner suchte das Heil in der Offensive und attackierte unsere Abwehrreihe tief in unserer eigenen Hälfte, was unserer Formation ordentlich zusetzte.  Und so mußten wir bis zur 21. Minute warten, bis Lirian Ismajli das 1:0 erzielte. Aber auch das 1:0 brachte nicht die nötige Ruhe im Spielaufbau und es dauert bis zur 37. Minute, bis wir durch einen sehr schön vorgetragenen Angriff, abgeschlossen durch Lirian Ismajli, auf 2:0 erhöhen konnten. Doch auch diese Führung brachte keine Ruhe im Spielaufbau und der Gegner konnte das eine oder andere mal ein Balleroberung im Mittelfeld für sich beanspruchen. Nach der Umstellung auf 4/2/3/1, kurz vor der Halbzeit, konnte man den Gegner mehr unter Druck setzen und weiter von unserem Tor fernhalten. Mit einer 2:0 Führung ging es dann in die Pause.

Nach der Halbzeit dann der Hallo-Wach-Effekt. In der 57. Minute konterte Bonndorf mustergültig und verkürzte auf 2:1 Jetzt mußte etwas passieren!!  Das Wechselglück war uns an diesem Tag aber hold und mit der ersten Aktion im Spiel konnte Alessandro Mastrangelo in der 61. Minute die 3:1 Führung erzielen. Eine Minute später brachte der nächste Wechsel die Entscheidung.  Alessio Lo Russo eroberte direkt nach seiner Einwechslung den Ball und bediente Leon Chrobok mustergültig zum 4:1 (62.Min). Mit einem Doppelschlag erhöhte Leon Chrobok dann auf 5:1. Und das alles in drei Minuten! Nun war das Spiel entschieden. Ein weiteres Tor von Justin Samardzic (69.Min.) und ein weitere Doppelschlag von Leon Chrobok (72./78.Min.) führte zum Endstand von 8:1.

Gespielt haben: Julien Theobald, Alessio Lorusso, Sören Gassenzer, Manuel Beyrle, Steve Hartmann, Leon Chrobok, Dennis Kühnert, Justin Samardzic, Philipp Girps, Lirian Ismajli, Adrian Mouttet, Shahin Pour Nourouz Firouzeh, Alessandro Mastrangelo

Fazit: Mit einer geschlossenen Mannschaftsleitung in der zweiten Halbzeit konnte man einen verdienten Sieg erringen.

 

Free Joomla! template by L.THEME