Welches Kind hat nicht den Traum, einmal als Fußballer in die großen Stadien dieser Welt einzulaufen und sich mit den besten Fußballern der Welt zu messen? Diesen Traum haben viele fußballspielende Kinder der Region. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen die Spieler jedoch neben Talent auch eine gute fußballerische Ausbildung mitbringen um auf dem höchsten Niveau bestehen zu können.

Diese Ausbildung bietet der FC Basel 1893 mit seinen Partnervereinen den talentierten Spielerinnen und Spielern der Region an. Zahlreiche Spieler der Nachwuchsabteilung des FC Basel 1893 wie z.B. Xherdan Shaqiri oder auch Granit Xhaka haben den Sprung in den Profifußball geschafft und können sich in der UEFA Champions-League mit den besten Teams der Welt messen. Der Sprung in den Profifußball ist jedoch nicht nur durch einen Wechsel des Vereins in jungen Jahren möglich, wie der Wechsel von Matthias Baron aus der ersten Mannschaft des SV Weil im Jahr 2010 zum Profikader des FC Basel zeigte. Viele Wege können zum Ziel „Fußballprofi“ führen.

Seit dem Jahr 2005 pflegt der FC Basel 1893 eine Kooperation im Bereich der Ausbildung von Jugendspielern mit dem SV Weil 1910 e.V. Diese Kooperation beinhaltet neben der Trainerweiterbildung, der Organisation von Events wie. z.B. den McDonald’s Fußballcup, die gemeinsame Talenstichtung "Spiel dich zum FCB" auch die Talentförderung von Spielern der Region und die Hinführung der Talente zu den Teams der Nachwuchsabteilung des FC Basel 1893.

Zielsetzung dieser Kooperation:

  • Verbesserung der Ausbildungsqualität beim SV Weil 1910 e.V.
  • Frühzeitige Talenterkennung der begabtesten Spieler beim SV Weil und Förderung hin zu einer Ausbildung beim FC Basel im Bereich des Juniorenspitzenfußball
  • Gezielte Laufbahnplanung dieser Talente
  • Zuführung dieser Talente in den Spitzenfußball des FC Basel
  • Etablierung des Spitzenfußballs beim FC Basel als Plattform für Talente aus der deutschen Grenzregion
  • Verankerung des FC Basel als Teil der Ausbildungsstrategie des SV Weil
  • Rückführung ehemaliger Spieler des SV Weil in deren 1. Mannschaft und damit Unterstützung des SV Weil als klassenhöchster Ausbildungsverein der Grenzregion
  • Finanzielle Entschädigung für den SV Weil für Talente, die via Spitzenfußball beim FC Basel in den Profibereich vorstoßen

Maßnahmen:

  • Organisation von vierteljährlichen gemeinsamen Trainerfortbildungen durch die Ausbildungschefs der beiden Vereine
  • Jederzeitige Hospitation von Trainern des SV Weil im Spitzenfußball des FC Basel
  • Beteiligung von Trainern des FC Basel an Trainingsmaßnahmen der Fußballschule Nonnenholz, der Juniorenmannschaften des SV Weil oder durch den SV Weil organisierten Intensivwochen/Trainingscamps
  • Möglichkeit zum kostenlosen Besuch von Super-League Spielen der 1. Mannschaft des FC Basel für die Junioren des SV Weil
  • Durchführung von regelmäßigen Vergleichsturnieren (mindestens 3x jährlich) auf verschiedenen Altersstufen
  • Veranstaltung gemeinsamer Turniere (McDonald's Fußballcup und Sparkassen-Markgräflerland-Cup)
  • Durchführung von Talenttagen beim SV Weil und Leistungsbeurteilung der Spieler des SV Weil auf der Stufe D-Junioren (1 mal jährlich) unter Beteiligung der Nachwuchstrainer des FC Basel
  • Sofortige Freigabe von Talenten des SV Weil für den Spitzenfussball des FC Basel (in allen Alterskategorien)
  • Erarbeitung eines Entschädigungskonzeptes durch die Ausbildungsverantwortlichen der beiden Vereine für zukünftige Übertritte.