Banner
SV Weil 1910 - SC Hofstetten 3:0 PDF Drucken E-Mail

Verbandsliga Südbaden - 08. Spieltag 02.10.2010

SV Weil 1910 - SC Hofstetten 3:0

Erst in Unterzahl dominiert der SVW

Wie im Vorfeld bereits befürchtet musste der SV Weil im engen und schwer bespielbaren Stadion II lange und hart arbeiten, ehe er der Sieg gegen den mutigen Aufsteiger SC Hofstetten unter Dach und Fach hatte. Und dabei leisteten nicht nur die Gäste erhebliche Widerstand. Auch Schiedsrichter Andreas Kallenberger erwischte einen rabenschwarzen Tag. Unter anderem verweigerte er der Heimelf einen völlig regulären Treffer von Maximilian Uhlenberg. Dieser spitzelte in der 44. Minute den Ball am gegnerische Torwart und Spielertrainer Kehl vorbei und traf ins leere Tor. Kallenberger traf darauf gleich zwei falsche Entscheidungen, indem er das Tor annulierte und Uhlenberg mit Gelb bestrafte. Zuvor tat sich Blau-Weiss äusserst schwer gegen die kompakte Gästeelf. Diese störten das Weiler Aufbauspiel erfolgreich und kamen selbst zu guten Chancen. Vor allem nach Standardsituationen brannte es im Weiler Strafraum. Über einen Gegentreffer hätte sich zu diesem zeitpukt niemand beklagen dürfen.
In der zweiten Halbzeit nahm der Druck der Heimmannschaft dann endlich zu. Und der Platzverweis für Uhlenberg (60.) entwickelte sich paradoxerweise zum Vorteil für den SVW. Der erlösende Treffer fiel in der 70. Minute, als Bibbo eine Flanke von Dede per Kopf vollstreckte. Weil drängte auf den zweiten Treffer, der dann dem eingewechselte Bürgin in der 82. Minute per Abstauber auch gelang. Und nur zwei Minuten später schraubte der ebenfalls eingewechselte Ophoven das Ergebnis auf den Endstand von 3:0, nach Vorarbeit von Bürgin.

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Walz - Dede, Th. Rießle, Kluge, Eichin-Joos - Uhlenberg, Elsasser - Bibbo (84. Kierzek), Schäuble, Schaffhauser (72. Bürgin) - Perrone (78.Ophoven)

Tore: 1:0 (70.) Bibbo, 2:0 (83.) Bürgin, 3:0 (85.) Ophoven
Schiedsrichter: Kallenberger (Endingen)
Zuschauer: 220
Bes.: Gelb-Rote Karte Uhlenberg (60.)

SCH-Torwart greift ins Leere und wird mit Foulspiel belohntKallenberger zückt Gelb-Rot