Banner
SV Weil 1910 - SC Pfullendorf II 3:1 PDF Drucken E-Mail

Verbandsliga Südbaden - 30. Spieltag 04.06.2011

SV Weil 1910 - SC Pfullendorf II 3:1

SVW sichert sich die Oberliga-Relegation

Selbst therapiert hat sich der SV Weil am vergangenen Samstag nach der bitteren Pokalniederlage gegen den FC Teningen. Im Heimspiel gegen den SC Pfullendorf II verdiente sich die Weiler Mannschaft einen 3:1 Sieg, womit sie Platz 2 verteidigte und sich nun Vizemeister der Verbandsliga Südbaden 2010/2011 nennen darf. Die Gäste aus Pfullendorf müssen dagegen absteigen, der SV Waldkirch schob sich durch einen Zittersieg beim Tabellenletzten Hofstetten an den Linzgauer vorbei und feierte den Klassenerhalt.
Mit sechs Kickern aus dem Regionalliga-Kader angetreten suchten die Gäste im Nonnenholz ihr Heil und hatten auch alsbald Erfolg. Ein Fehlpass von Ophoven im Mittelfeld nutzte Stark in der 9. Minute eiskalt zur Gästeführung. Die Reaktion der Gastgeber folgte nur zehn Minuten später. Ophoven machte seinen Fehler wieder gut und hämmerte einen Lupfer von Kassem-Saad unter die Latte. Die Partie blieb hart umkämpft, bis zur Pause waren die Chancen gleichmässig verteilt.
Dies änderte sich dann kurz nach der Pause. Kassem-Saad bewies seinen Torinstinkt und spitzelte den Ball nach einem Missverständnis zum 2:1 in die gegnerischen Maschen. Die Weiler Elf hatte nun mehr vom Spiel, Pfullendorfs Stark blieb indessen gefährlich. Dieser scheiterte in der 67. Minute aus abseitsverdächtiger Position nur knapp an Torhüter Walz. Der eingewechselte Schäuble sorgte dann für die Entscheidung. Torwart Willibald legte den schnellen Stürmer im Strafraum, den fälligen Elfmeter verwandelte erneut Ophoven zum 3:1 (74).
Als Tabellenzweiter spielt der SV Weil nun um den Oberliga-Aufstieg. Am Donnerstag gastiert der VfR Mannheim, deutscher Meister von 1949, im Weiler Nonnenholz. Die Partie wird um 18.30 Uhr angepfiffen. Das Rückspiel findet dann am Pfingsmontag um 17.00 Uhr in Mannheim statt.

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Walz - Braun, Kluge, Uhlenberg - Fuhrler, Olveira (64. Dede) - Ophoven (74. Bürgin), Kassem-Saad (60. Schäuble), Elsasser - Schaffhauser - Perrone.

Tore: 0:1 Stark (9.), 1:1 Ophoven (18.), 2:1 Kassem-Saad (48.), 3:1 Ophoven FE (74.)
Schiedsrichter: Simon Hirzel (Malterdingen)
Zuschauer: 380

Bes.: Rote Karte Malek (76.)