Verbandsliga Südbaden - 23. Spieltag 07.04.2012

FV Schutterwald - SV Weil 1910 0:1

SV Weil siegt 1:0 in Schutterwald

Fabio Bibbo schießt den SV Weil zum wichtigen Sieg beim FV Schutterwald. Der ehemalige Wehrer traf kurz vor der Pause zum entscheidenden 1:0. So schnell kann das gehen. Vorige Woche war die Endzeitstimmung nach dem sechsten sieglosen Spiel in Folge förmlich zu greifen. Nun hat der SV Weil das rettende Ufer in Sicht. Mit einem Sieg am Samstag gegen den FV Donaueschingen könnte sich das Team auf einen Nichtabstiegsrang hieven. Dass der SV Weil auswärts erstmals ohne Gegentor bleiben sollte, war nicht unbedingt vorherzusehen. Chrobok stellte vor den für Imgraben ins Tor gerückten Hill den kopfballstarken Maximilian Uhlenberg in die Dreierkette, daneben der A-Junior Denis Götz und Martin Braun, der den französischen Angreifer Jean-Gabriel Dussot total abmeldete. „Der FV Schutterwald hatte nicht eine herausgespielte Chance“, sagte Chrobok. Ganz anders die Gäste: Erst verhaspelte sich Cassetta (12.), dann verzog Perrone (25.) aus zehn Metern. Kurz vor der Pause führte Fuhrler einen Freistoß schnell aus, Fabio Bibbo (44.) sprintete in den Strafraum und schob den Ball mit der Innenseite ins lange Eck. „Nach der Pause hätten wir noch zwei klare Elfmeter bekommen müssen“, sagte Chrobok. Doch Pacher ließ bei vermeintlichen Fouls gegen Cassetta und Yannik Weber weiterspielen.

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Hill - Götz, Braun, Uhlenberg - Fuhrler, Emmerich, Kassem-Saad, Y. Weber (77. Schäuble) - Perrone (89. Bürgin), Cassetta (70. Lokaj), Bibbo

Tore: 0:1 Bibbo (44.)
Schiedsrichter: Sven Pacher (Brigachtal)
Zuschauer: 150