Banner
SV Weil 1910 II - FC Griessen 2:3 PDF Drucken E-Mail

Bezirksliga Hochrhein - 15. Spieltag 25.11.2012

SV Weil 1910 II - FC Griessen 2:3

SV Weil II kann sich nicht weiter absetzen

Der SV Weil II hat den Anschluss ans Mittelfeld durch die verdiente Niederlage verpasst. Von Beginn an spielte man zu pomadig gegen gut stehende Gäste, die sehr diszipliniert zu Werke gingen. Nie schaffte es der SV Weil, offensiv wie defensiv, in Überzahlsitutaionen zu kommen. Dies ist ein deutlicher Beleg für kaum vorhandene Lauffreude sowie spätes Umschalten in beide Richtungen. Kurz vor der Halbzeit gelang Kluge, der bei dieser Aktion rüde gefoult und ausgewechselt werden musste, die etwas glückliche Führung. Wer jetzt dachte, dass diese Führung die Mannschaft etwas beflügelte sah sich getäuscht. Die Gäste setzten den SV Weil nach der Halbzeit sofort unter Druck und kamen somit zu Chancen. Ein umstrittener Handelfmeter in der 52. Minute sorgte dann für den Ausgleich. Im direkten Gegenzug gab es ebenfalls einen umstrittetenen Foulelfmeter für den SV Weil. Der gefoulte Cassetta verwandelte selbst zur Führung. Doch auch jetzt kam keine Sicherheit ins Weiler Spiel und man vergab Geschenke an die Gästemannschaft. So glich Grießen in der 55. Minute erneut aus und ging in der 64. Minute mit 3:2 in Führung. Der SV Weil rannte jetzt an, doch man schaffte es kaum, sich gute Tormöglichkeiten zu erarbeiten. Die Mannschaft hat an diesem Tage einfach zu wenig investiert um das Spiel zu gewinnen und verlor nicht unverdient.

Der SV Weil 1910 II spielte mit folgender Aufstellung: Hill - Yilmaz, Kummle, Kleiner, Wunderlich (40. Steinebrunner) - Kluge (40. Bernardo), Ay Güven - Herzog, Alem, Blaschke (50. Catanzaro) - Cassetta

Tore: 1:0 Kluge (40.), 1:1 (52./HE), 2:1 Cassetta (53./FE), 2:2 (55.), 2:3 (64.)

Schiedsrichter: Steffen Fante

Zuschauer: 50

Simon Kleiner, Keven Hill und Bernhard Wunderlich verlieren gegen den FC Griessen