Der SV Weil hat das Achtelfinale in Teningen mit 4:2 gewonnen und qualifizierte sich somit für die Runde der letzten acht Mannschaften im südbadischen Pokalwettbewerb. Es war ein verdienter Sieg in der Neuauflage des Pokalfinales von 2011. Über weite Strecken des Spiels war die Chrobok-Elf überlegen und sicherte sich trotz der Absenzen der Stammkräfte Uhlenberg, Kassem-Saad und Götz einen Platz im Viertelfinale. Das erste Drittel des Spiels diktierten die Blau-Weissen klar, folgerichtig brachte Kluge seine Elf in Führung. Im Anschluss an eine Ecke von Acar schloss der Kapitän aus kurzer Distanz unhaltbar ab. Ein Tor aus dem Nichts brachte Teningen zurück ins Spiel. Ein abgefälschter Freistoss von Rees bedeutete den Ausgleich nach dreissig Minuten.

Nach dem Wechsel traten die Gäste wieder entschlossener auf. Nach einer Ecke von Fuhrler war Bibbo zur Stelle und überwand Napolitano mit einem sehenswerten Heber zum 2:1 (54.). Nur vier Minuten später die vermeintliche Entscheidung. Kluge hebelte nach einem Doppelpass mit Sprich die gegnerische Abwehr aus und traf zum 3:1. Ein Elfmetergeschenk von Schiedsrichter David Schmidt brachte den Landesligisten abermals ins Spiel. F. Saggiomo sackte nach einer harmlosen Berührung von Fuhrler zusammen, worauf Sillmann per Elfmeter verkürzte (70.). Ein mißglückter Ausflug von Imgraben wurde dann beinahe bestraft, doch Sillmann traf aus 40 Metern nur die Lattenunterkante. Endgültig entschieden war die Partie dann in der 86. Minute. Bibbo machte mit seinem zweiten Treffer alles klar.

Im Viertelfinale vertritt der SV Weil als letzter Teilnehmer des Bezirks die Farben des Hochrheins. Lohn für die Qualifikation ist ein Hammerlos. Der Regionalligist SC Pfullendorf, nach dem SC Freiburg die Nr. 2 im Verbandsgebiet, tritt dann im Nonnenholz an. Mit je einem Sieg, Remis und Niederlage belegt der SCP momentan Rang 8. Der Spieltermin wird in den kommenden Tagen bekannt gegeben.

Das Viertelfinale im Überblick:

Freiburger FC - SV Oberachern

SV Weil 1910 - SC Pfullendorf

FC Bötzingen - SV Stadelhofen

SV Waldkirch - FC Singen 04

Fabio Bibbo (links) und Fabian Kluge waren mit je zwei Treffern in Teningen erfolgreich