Banner
SV Weil 1910 II - RW Weilheim 1:1 PDF Drucken E-Mail

Bezirksliga Hochrhein - 7. Spieltag 28.09.2013

SV Weil 1910 II - RW Weilheim 1:1

Simon Kleiner rettet einen Punkt

Der SV Weil II zeigte im Vergleich zum Spiel in Fahrnau eine Leistungssteigerung, jedoch sind die Gefühle nach dem 1:1 gemischt. Durch den Ausgleich in der 90. Minute kann man durchaus zufrieden sein, dass man nicht als Verlierer vom Platz ging, allerdings war man über 90 Minuten das aktivere Team und agierte, wenn auch phasenweise umständlich, ständig nach vorne. Die Weilheimer hatten keine großen Phasen von Ballbesitz und verlagerte sich aufs Kontern. Die erste Viertelstunde dominierte man die Partie klar und verpasste lediglich den Führungstreffer. Gashi, Blaschke, Cassetta und Mislimovic hatten durchaus gute Einschußmöglichkeiten, die nicht genutzt werden konnten. Danach war die Partie ausgeglichener, die Gäste kamen in dieser Phase zu ihrer einzigen Torgelegenheit in der ersten Halbzeit. Die letzten zehn Minuten vor dem Seitenwechsel hatte man das Heft wieder deutlicher in der Hand. In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild, der SV Weil hatte mit Bernardo, Steinebrunner und Cassetta gute 1:1 Chancen, scheiterte aber jeweils am gut aufgelegten Gästetorwart. Die Gäste zeigten sich bei den Kontern etwas gefährlicher als in der ersten Halbzeit, jedoch fehlte ihnen der letzte Pass zu einer klaren Torchance. Nach einer äusserst strittigen Elfmeterentscheidung ging Weilheim dann 15 Minuten vor dem Ende in Führung. Der SV Weil II gab allerdings nicht auf, auch wenn klare Torchancen fehlten, konnte man bis zum Ende den Druck hoch halten. In der 90. Minute dann konnte sich Blaschke auf der linken Seite durchsetzen und legte den Ball von der Grundlinie auf den Elferpunkt zurück. Simon Kleiner schloss entschlossen ab und sorgte für das Unentschieden.

Der SV Weil 1910 II spielte mit folgender Aufstellung: Hill - Kleiner, Bächle, Braun, Bratz - Bernardo (70. Steinebrunner), Alem - Gashi, Blaschke, Mislimovic - Cassetta (60. V. Tang).

Tore: 0:1 Flum (75./FE), 1:1 Kleiner (90.)

Schiedsrichter: Radtke

Zuschauer: 60

In der letzten Minute sicherte Simon Kleiner seiner Mannschaft noch einen Punkt