Franzosen sichern sich die letzten Tickets

Fest in französischer Hand war die Finalqualifikation des McDonald`s Fußballcups: Die beiden heißbegehrten Tickets für das Hauptturnier, das am 8.und 9.Februar in der Sporthalle an der Egerstraße über die Bühne geht, haben sich Racing Strasbourg (E-Junioren) und EN Saint-Avold (D-Junioren) gesichert.

Körperlich ihren Altersgenossen etwas überlegen, zeigten sich die französischen Teams an beiden Tagen vor allem auch technisch sehr beschlagen. „Das war zum Zunge schnalzen“, meinte Dominik Kiesewetter. Sein Kollege von der Turnierleitung, Olli Mair, pflichtete ihm bei: „Wahnsinn, was da über den Rhein kommt.“

Bei den E-Junioren zogen gleich fünf Teams aus Frankreich ins Viertelfinale ein, im Semifinale war dann ein Trio vertreten. Und der FV Lörrach-Brombach. Das Überraschungsteam in diesem Wettbewerb führte dann auch im Halbfinale gegen den SC Schiltigheim mit 1:0, ehe der Gegner einen Zwischenspurteinlegte und die Partie drehte. Am Ende verlor der FVLB mit 1:3.Das zweite Halbfinale war eine klare Sache für Strasbourg beim 5:0 gegen Ent. Ernolsheim/Molsheim. Und auch im Finale war dann Racing Strasbourg eine Klasse für sich und ließ Schiltigheim im Elsass-Derby beim 4:0 nicht den Hauch einer Chance. Im Spiel um Platz drei siegte Lörrach-Brombach mit 4:0.

Bei der D-Jugend kam es erneut zu einem rein französischen Finalduell. Da machte EN Saint-Avold gegen den Titelverteidiger Racing Strasbourg beim 4:1 aber kurzen Prozess. Schon im Halbfinale war der Turniersieger von Saint-Avold nicht zu stoppen und überrannte den FC Black Star Basel mit 6:1. Strasbourg besiegte den FV Ravensburg mit 2:0. Dritter wurde Ravensburg durch ein 9:1 gegen Black Star. Vereine aus der Region spielten bei diesem Turnier keine Rolle, schieden allesamt in der Gruppenphase aus.

Gewinner bei den U12-Junioren und damit beim McDonald's Cup 2014 dabei: EN Saint-Avold (Foto: mcdonaldscup.de)

Free Joomla! template by L.THEME