Banner
SV Weil 1910 - SC Wyhl 2:1 PDF Drucken E-Mail
Montag, den 27. Oktober 2014 um 08:00 Uhr

Landesliga Südbaden Staffel 2 - 12. Spieltag 25.10.2014

SV Weil 1910 - SC Wyhl 2:1

Joker Gashi macht den Sieg perfekt

Einen wichtigen Heimsieg landete der SV Weil gegen den SC Wyhl. Nach starkem Beginn verpassten es die Gastgeber frühzeitig alles klar zu machen. Der eingewechselte Gashi sorgte dann kurz vor dem Ende für den verdienten Heimsieg des SVW.

Vor allem in der ersten Hälfte war die Schwald-Elf klar überlegen. Noch keine Minute war gespielt, da zappelte der Ball schon im Netz. Auf Vorlage von Keita war es Kierzek, der Torhüter Hambrecht keine Chance liess. Zu bemängeln gab es danach lediglich die Verwertung der Tormöglichkeiten. Kierzek, Keita und Kassem-Saad hatten in Durchgang 1 fünf weitere Chancen, die allesamt liegegelassen wurden. Nur einmal wurde es gefährlich für Rodehau, doch mit vereinten Kräften wurde der Ball kurz vor der Torlinienüberquerung noch entschärft.

Nach dem Wechsel legten die Gäste einen Blitzstart hin. Rodehau parierte den ersten Schuss, doch Osmanovic verwertete den Abpraller knapp 40 Sekunden nach Wiederanpfiff zum 1:1. Danach konnten die Gäste das Spiel ausgeglichen gestalten und liessen nur noch wenige Chancen zu. Keita hatte noch eine Gelegenheit, auf der anderen Seite warf sich Wengenmayr in einen gefährlichen Ball des SC Wyhl. Als in der 82. Minute der eingewechselte Bächle aus kurzer Distanz mit einem Kopfball scheiterte, sah es nach einer Punktteilung aus. Doch dann kam Gashi. Nach einem Eckball von Zikolli schubste er Mitspieler Keita auf die Seite und köpfte den Ball selbst ins Wyhler Tor.

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Rodehau - Weber, Ophoven (46. Bächle), Wengenmayr, Krizoua - Keita, Kluge, Mislimovic, Kassem-Saad, Acar (78. Zikolli) - Kierzek (72. A. Gashi)

Tore: 1:0 Kierzek (1.), 1:1 Osmanovic (46.), 2:1 A. Gashi (83.)

Schiedsrichter: Engel

Zuschauer: 240

Nach 42 Sekunden erzielte Patrik Kierzek das 1:0