Bezirksliga Hochrhein - 22. Spieltag 15.03.2015

FC Hochrhein - SV Weil 1910 II 1:1

In Unterzahl zum Ausgleich

Der SV Weil versuchte auf unebenen Geläuf das Spiel aufzuziehen, die Gastgeber igelten sich in der eigenen Hälfte ein. Allerdings konnte Weil das Spiel nicht schnell machen und kam somit zu keiner Torchance in den ersten zwanzig Minuten. Die Gastgeber versuchten bei Ballbesitz sofort den langen Ball in die Spitze zu spielen und waren dadurch auch gefährlicher. Nach zehn Minuten knallte ein Kopfball an die Weiler Latte. In der 18. Minute führte ein leichtfertiger Weiler Ballverlust im Spielaufbau zu einem Foul, ca. zwanzig Meter vor dem Weiler Gehäuse. Der Freistoß wurde scharf ins Torwarteck geschossen, Keven Hill kam zu spät. Jetzt fing der SV Weil an mehr Druck aufzubauen. Eine Serie von Eckbällen und Standards führte vor der Halbzeit zu vielen Situationen im Strafraum, jedoch konnte der Ball nicht über die Linie bugsiert werden.

Nach dem Wechsel dann hatte Weil die Sache im Griff und drängte auf den Ausgleich. In der 53. Minute sah Strazzeri wegen eines groben Foulspiel die rote Karte. Allerdings spürte man nichs von der Unterzahl und der SV Weil schnürte die Gäste am eigenen Strafraum ein. In der 63. Minute war es Ay Güven, der mit einem direkt geschossenen Freistoß traf. Weiter stürmte der SV Weil in Unterzahl und die Gastgeber kamen nicht zu einem konstruktiven Konter. Ein Freistoß von Ay Güven verpasste das Tor um Zentimeter (75.) und Guido Perrone hatte in der letzten Minute sechs Meter vor dem Tor den Sieg auf dem Fuß. Gute 60 Minuten reichten leider nicht für den Sieg, allerdings zeigte die Mannschaft Moral und glich in Unterzahl aus und spielte die ganze Zeit auf Sieg.

Der SV Weil 1910 II spielte mit folgender Aufstellung: Hill - Yilmaz, Braun, Bächle, Kiraz - Unal (80. Kleiner), Ay Güven, Alem (46. Keller), Strazzeri - Perrone, Cassetta

Tore: 1:0 Schäuble (18.), 1:1 Ay Güven (63.)

Schiedsrichter: Trefzer

Zuschauer: 100

Bes.: Rot Strazzeri (60.), Gelb-Rot Hochrhein (84.)