Banner
FV Lörrach-Brombach - SV Weil 1910 1:0 PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 18. Oktober 2015 um 08:00 Uhr

Landesliga Südbaden Staffel 2 - 10. Spieltag 18.10.2015

FV Lörrach-Brombach - SV Weil 1910 1:0

SV Weil verliert Derby im Grütt

Eine unnötige Niederlage kassierte der SV Weil im Derby. Ein abgefälschter Schuß entschied schlussendlich die Partie. Die Heidenreich-Elf hatte darauf keine Antwort mehr parat.

Den ersten bitteren Moment gab es schon kurz vor dem Anpfiff. Imad Kassem-Saad, das Herz der Weiler Offensive, musste kurzfristig wegen einer Oberschenkelzerrung passen. Nichtsdestotrotz erarbeitete sich die Heidenreich-Elf ein Übergewicht. Über eine Führung der Blau-Weissen hätte sich zur Halbzeit niemand beschwert. Doch Yannik Weber war der Pechvogel des SVW. Alleine unterwegs zum FVLB-Gehäuse sprang ihm der Ball zuerst vom Fuss. Und kurz vor dem Wechsel die beste Chance des Spiels als er eine Hereingabe volley über die Latte jagte, anstatt den Ball herunterzunehmen und in Ruhe einzuschieben. Zeit wäre gewesen. Weber stand ziemlich alleine im Strafraum der Brombacher. Auf der Gegenseite musste Düster nur einmal eingreifen. Eine abgefälschter Schuß wurde als Bogenlampe immer länger, doch Düster lenkte den Ball über die Latte.

Auch in der 2. Halbzeit gab es kaum Torchancen in der eher durchschnittlichen Partie. Aus dem Nichts dann die Führung für die Gastgeber. Ein Schuß von Briegel kullerte in der 69. Minute unhaltbar abgefälscht für Düster über die Linie. Mit der Führung im Rücken verschleppte der FVLB nun die Partie, während dem SV Weil kaum etwas einfiel, um die sichere Defensive der Gäste zu überwinden. Richtig gefährlich wurde es nur noch einmal, als Mislimovic einen abgewehrten Ball auf dem Fuss hatte. Doch gleich mehrere Spieler warfen sich entgegen und retteten den Sieg damit über die Zeit.

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Düster - Groß, Braun, Kluge, Lauber (75. Zogaj) - Ay Güven, Saccone, Arsentjew, Obradovic (68. Mundinger) - Hermann (54. Mislimovic), Weber

Tore: 1:0 Briegel (68.)

Schiedsrichter: Ramon Leisinger

Zuschauer: 750

 

Almin Mislimovic hatte die Chance zum Ausgleich kurz vor dem Ende. Foto: FuPa