Landesliga Südbaden Staffel 2 - 05. Spieltag 11.09.2016

FSV Stegen - SV Weil 1910 3:1

Aus dem Nichts

Eine vermeidbare Niederlage kassierte der SV Weil am Sonntag in Stegen. Die Gäste begannen gut und dominierten die Partie. Weber, Boukaka und Saccone hatten beste Chancen die Blau-Weissen in Führung zu bringen. Erst gegen Ende der ersten Hälfte konnten sich die Gastgeber im Mittelfeld durchsetzen, ohne jedoch zu Chancen zu kommen. Da gab es nur eine in der 9. Minute, doch Düster war gegen Wassmer auf dem Posten.

Als Saccone in der 50. Minute die Querlatte traf, deutete alles auf einen Treffer des SVW hin, doch dieser fiel fünf Minuten später auf der anderen Seite aus dem Nichts. Nach einem leichtfertigen Ballverlust schaltete der FSV schnell um und traf durch Wassmer zum 1:0. Ab der 60. Minute in Überzahl erhöhte der SVW nochmal den Druck. Weber hätte es schon machen müssen, doch der Ausgleich blieb dem eingewechselten Arsentjew nach einer Kopfballverlängerung von Groß vorbehalten. Ein weiterer Treffer deutete sich an, doch erneut nutzen die Gastgeber die Unachtsamkeit der Weiler durch einen Treffer eiskalt aus. Stark abseitsverdächtig traf Fischer zum 2:1. Die Heidenreich-Elf fand darauf keine Antwort und ergab sich ihrem Schicksal. Den endgültigen K.O. gab es in der 85. Minute wiederum mit einem Konter und wiederum durch Fischer.

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Düster - Groß, Kaiser, Langenberger - Boukaka, Sowe (66. Arsentjew), Njie (66. Strazzeri), Saccone, Do Le - Kluge, Weber

Tore: 1:0 Wassmer (55.), 1:1 Arsentjew (68.), 2:1 Fischer (75.), 3:1 Fischer (85.)

Schiedsrichter: Felix Streibert (Konstanz)

Zuschauer: 100