Fehlstart in die Landesliga

Gleich im ersten Spiel der Saison starteten die Jungs mit einer unglücklichen Niederlage gegen geschickt agierende Gäste. Diese pressten während des gesamten Spiels sehr hoch, und die eigenen Aktionen mit langen Bällen als Folge dieses Pressings spielten ihnen natürlich in die Karten. Wir schafften es zu selten in unser Kombinationsspiel zu kommen, verzettelten uns immer wieder in unnötige 2-Kämpfe, kassierten gefährliche Tempogegenstösse nach diesen Ballverlzusten in der Vorwärtsbewegung. Dadurch mussten wir wieder und wieder mit Sprints zurück eilen um wieder hinter den Ball zu kommen. Das leerte unsere Akkus natürlich auch zusätzlich. Aber wir hatten durchaus auch Chancen, wenn auch leider keine zwingende; Gianluca legte den Ball mit einem Rechtsschuss aus halblinker Position nach feinem Zuspiel von Faton rechts am Tor vorbei (14.), Noel schoss in der 28. Minute links am Kasten vorbei, Hannes scheiterte mit der Hacke nach Flanke von rechts durch Khalil in der 34. Minute. Die wohl dickste Chance hatte Noel in der 65. Minute, als er völlig freistehend den Ball am Tor vorbeichippte. Da stand es bereits 0:2, denn in der 40. Minute gingen die Gäste nach einer Ecke nicht ganz unverdient in Führung, da waren wir nicht gut aufgestellt, die Zuordnung stimmte nicht ganz. In der 56. Minute dann der Nackenschlag – 0:2 durch einen fein gespielten Konter, da waren wir gerade so ein bisschen im Aufwärtstrend. Der Rest ist die Uhr runterspielen und hinter die Mittellinie zurückziehen – ein probates Mittel. Nach 2 Minuten Nachspielzeit wurde die von beiden Seiten fair geführte Partie durch den sicher leitenden Schiedsrichter abgepfiffen.

Fazit: Natürlich enttäuschend, aber ehrlich gesagt auch nicht ganz unverdient; und wer weiss, vielleicht ist das ein kleiner Dämpfer gleich zu Beginn der Saison gar nicht so verkehrt um die Köpfe wieder gerade zu rücken.

Es spielten: Tor: Niklas Pfeiffer Abwehrkette: Fabio Kreyer, Louis Juckel, Luke Deibler, Nico Seiter Mittelfeld: Benjamin Kayatz, Max Scheurer, Faton Selmani, Gianluca Pezzella, Noel Kuntzmann Angriff: Khalil Droubi

Tore: 40. Min. 0:1 56. Min. 0:2

Einwechslungen: 18. Min. Hannes Brenneisen für Benjamin Kayatz 35. Min. Michele Di Blasio für Faton Selmani 40. Min. Lucas Müßig für Nico Seiter 47. Min. Arianit Pergjegjaj für Gianluca Pezzella