Landesliga Südbaden Staffel 2 - 20. Spieltag 11.03.2017

SV Weil 1910 - FSV RW Stegen 0:1

FSV Stegen übersteht dreifache Unterzahl

In einer denkwwürdigen Partie unterlag der SV Weil den Gästen aus Stegen mit 0:1. Dabei hätte die Partie einen ganz anderen Verlauf nehmen können. Schon nach vier Minuten lief Njie alleine aufs Tor der Gäste, scheiterte aber kläglich, der Ball landete nur am Aussennetz. Danag gab es wenig Konstruktives, einzig Weber sorgte mit Einzelaktionen zweimal für Alarm. in der 26. Minute verhinderte die Latte einen Torerfolg und kurz vor der Pause rettete Torwart Brüstle. Von den Gästen, die seit der 39. Minute wegen einer Notbremse in Unterzahl spielten, war bis dahin keinerlei Torgefahr ausgegangen.

Das änderte sich auch in der 2. Halbzeit nicht. Nur einmal war die Weiler Defensive nicht auf der Hut und schon klingelte es im Weiler Kasten. Nach einem Stellungsfehler von Lauber erreichte ein langer Ball Hermann, der den Ball an Düster vorbei über die Linie brachte. Auch der zweite Platzverweis für die Gäste änderte nichts am Ergebnis. Chancen waren da, doch die Weiler scheiterten immer wieder am eigenen Unvermögen oder an Stegens Schlußmann. Als dann der dritte Spieler des FSV mit der roten Karte das Spielfeld verlassen musste, war es bereits zu erahnen. Die Blau-Weissen schafften es nicht, wenigstens nur einen Treffer zu erzielen.

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Düster - Mundinger, Lauber, Riede (81. Stergianos) - Weber, Mislimovic; Njie, Do Le, Groß (68. Egin), Blaschke (86. Kaiser) - Kluge

Tore: 0:1 Hermann (51.)

Schiedsrichter: Zielbauern (Steinmauern)

Zuschauer: 150

Bes.: Rot Stegen (40. und 78.), Gelb-Rot Stegen (71.)