Einen starke Leistung bot die C1 bei der diesjährigen Sparkassen Junior Trophy in der Lörracher Wintersbruckhalle.

In einer Gruppe mit den U14 Teams vom FC Basel, der TSG 1899 Hoffenheim, den Young Boys Bern, von Bayer Leverkusen und von den Roten Bullen aus Leipzig konnte sich unsere Truppe eindrucksvoll behaupten.

Gleich zum Auftakt gelang ein 1:0 gegen den FC Basel. Im zweiten Spiel lag man gegen den späteren Finalist Hoffenheim bereits mit 2:0 in Front. Dieses Ergebnis konnten wir leider nicht halten. Die Hoffenheimer heizten uns gehörig ein und gewannen am Ende 4:2. Im dritten Spiel gab es dann einen 2:0 Sieg gegen Bern uns damit war das Viertelfinale zum Greifen nahe. Durch zwei knappe Niederlagen (1:2 gegen Leverkusen) und 0:1 gegen RB Leipzig verpasste man sogar eine noch bessere Ausgangssituation.

Als Gruppenvierter erreichten wir das Viertelfinale und trafen auf den FC Bayern München. Die Bayern waren dann eine Nummer zu groß. Mit 5:1 wurde dieses Spiel verloren. Im abschließenden Platzierungsspiel konnten wir dann Leverkusen nochmals ein 1:1 abtrotzen. Im Penaltyschießen verloren wir dieses Duell und so belegten wir am Ende den 7. Rang. Hinter uns landeten RB Leipzig, Lörrach Brombach, Young Boys Bern, Alemania Müllhiem und der FC Basel.

Ein toller Auftritt der uns Schwung für die Rückrunde verleihen sollte. Dabei waren: Wladi Rohn, Paul Klaue, Niko Rusch, Meik Rusch, Maurice Wissler, Julian Ehret, Tim Märtins, Jannis Rafalski, Marc Rabe, Dominic Seither, David Muck und Luis Tritschler.