Landesliga Staffel 2 - 11. Spieltag 13.10.2018

Weiler Chancenwucher verhindert höheren Sieg 

Michael Pircher, Keeper des SV Kirchzarten, bringt die Weiler um Justin Samardzic vor der Pause zur Verzweiflung. Foto: Grant Hubbs

Michael Pircher, Keeper des SV Kirchzarten, bringt die Weiler um Justin Samardzic vor der Pause zur Verzweiflung. Foto: Grant Hubbs

Viermal in Folge gelang dem SV Weil kein Sieg gegen Kirchzarten. Am Samstag war der Bann gebrochen. Mit einem hochverdienten Sieg beendeten die Blau-Weissen die schwarze Serie gegen die Schwarzwälder. Die Gäste waren mit dem 3:0 noch bestens bedient.

Vor allem der 0:0-Halbzeitstand war für die Gäste aüsserst schmeichelhaft. Der SV Weil erspielte sich sechs Großchancen, brachte aber keine davon im Gehäuse unter. Dreimal rettete die Torumrandung und dreimal bewahrte Torhüter Pircher seine Mannschaft vor einem Rückstand. Weber und Mislimovic hatten bereits in der 6. Minute die Doppelchance zur Führung. Mislimovic vergab in der 20. Minute mit dem Kopf frei vor dem Tor und Stöhr schoß in der 30. Minute aus kurzer Distanz daneben. Zudem traf Samardzic nur die Latte und Sprich scheiterte gleich zweimal am Aluminium.

Auch in der zweiten Hälfte vergab Samardzic eine Riesenchance, doch nur eine Minute später war der Bann endlich gebrochen. Nach einem Vorstoß von Groß war Samardzic zur Stelle und bugsierte den Ball über die Linie (59.). Und nur vier Minuten später erhöhte Weber auf 2:0. Sein Schuss wurde von Sprich unhaltbar abgefälscht. 

Die Gäste beschränkten sich ausschliesslich auf die Defensive. Weils Torhüter Theobald war über 90 Minuten mehr oder weniger ohne Beschäftigung und konnte seinen Kasten zum wiederholten Male sauber halten. Auch in der restlichen Spielzeit dominierte der SV Weil. In der 79. Minute beseitigte Samardzic die letzten Zweifel. Im Nachsetzen drückte er den Ball zum 3:0 über die Linie.

Spielbericht