Landesliga Staffel 2 - 27. Spieltag 12.05.2019

Ein Doppelschlag setzt Au-Wittnau schachmatt

Wenig ereignisreich verlief die erste Halbzeit des Gastspiels des SV Weil in Au-Wittnau. Hoch und weit versuchten es die Gastgeber, jedoch ohne Erfolg. Doch auch die Blau-Weissen hatten kaum Chancen. Die Beste durch Sprich, der ein zu steil geratenes Abspiel von Mislimovic nicht am Torwart vorbeibrachte.

Mit gütiger Unterstütung von Torwat Schmidl kamen die Blau-Wiessen in Führung. Sprichs platzierter, aber haltbarer Ball liess der Torwart passieren. Und nur eine Minute später vollendete Samardzic einen schönen Konter zum 0:2. Auch hier machte der Goalkeeper keine gute Figur und liess sich mit einem Schuß ins kurze Eck überraschen. 

Ein Standard brachte die Gäste noch einmal heran. Wieder einmal. Eigentlich harmlos flog der Ball in den Strafraum über die komplette Abwehr hinweg. Aus acht Metern bedankte sich Maier mit dem 1:2. Für Spannung sorgte dann zusätzlich Schiedsrichter Kolodziej, der Obradovic nach zwei vermeintlichen Fouls vom Feld verwies. In einer fairen Partie ohne nennenswerte Fouls verteilte Kolodziej nicht weniger als acht gelbe und eine gelb-rote Karte an den SVW.  Au-Wittnau kam mit zwei gelben Karten davon. Wirklich brenzlig wurde es denoch nicht. Sprich machte noch vor der fünfminütigen Nachspielzeit alles klar.

Spielbericht

 

... lade FuPa Widget ...

SV Weil 1910 auf FuPa