Torschützenkönig der Landesliga 2 Südbaden A-Junioren Saison 2016/17

Die Sportliche Leitung der Junioren des SV Weil gratuliert seinem Spieler Leon Chrobok zur Torjägerkanone. Mit seinen insgesamt 25 erzielten Toren hat er in allen Spielen seine Torgefährlichkeit unter Beweis gestellt.

Wir wünschen Ihm für die zukünftige Herausforderung bei den Aktiven das SV Weil viel Erfolg.

 

Die A1-Junioren des SV Weil holten sich in der abgelaufenen Landesliga-Saison souverän den Meistertitel. Nach diesem Erfolg werden sie in der kommenden Saison in der höchsten Spielklasse des Südbadischen Fußballverbandes vertreten sein. Mit insgesamt 60 Punkten und einem Torverhältnis von 116:29 Toren haben die Jungs die gesamte Landesligasaison dominierend kontrolliert.

Nachdem man in der vergangenen Saison den Aufstieg nur knapp verpasst hatte, gab es für die Verantwortlichen nur eine Zielvorgabe: Meisterschaft und der damit verbundene direkte Verbandsligaaufstieg.

Die Basis für das Gelingen bildete ein 3-tägiges Trainingscamp im Sternedorf Baiersbronn. Unter der Leitung von Trainer Peter König hatte man den Jugendlichen neben fußballerischen Basiselementen vor allem auch ein reichhaltiges taktisches Repertoire mit an die Hand gegeben, um für die kommenden Aufgaben im Wettkampf gut vorbereitet zu sein. Unteranderem war auch der für eine erfolgreiche Mannschaft so wichtige Teambuildingsprozess allgegenwertig.

Nach dem Ausscheiden von Trainer Peter König in der Winterpause übernahmen Roger Mouttet und Enrico Hartmann die Verantwortung. Mit viel Fachwissen, Herzblut und Engagement wurden Sie der Aufgabe gerecht und haben sich den Lohn mit der errungenen Meisterschaft mehr als verdient. Mit den insgesamt 116 erzielten Toren hat das Trainerduo dem Team zu einer beispielhaften Offensivkraft verholfen.

Die Vereinsleitung der Jugendabteilung bedankt sich bei der Mannschaft für das Geleistete, sowie bei den verantwortlichen Trainern für Ihre erfolgreiche Arbeit.

Mit sportlichen Grüßen, Rolf Sutter; Sportlicher Leiter SV Weil Jugend

Spieleraufgebot SV Weil A-Junioren: Tor: Julien Theobold; Tim Rusch Abwehr: Manuel Beyerle; Justin Ehry; Philipp Girps; Alessio Lo Russo; Hanspeter Gebel; Sören Gasenzer; Dennis Kühnert; Paul Ritsche; Shahin Pour- Norouz; Cedric Kubicki Mittelfeld u. Angriff: Alexander Schneider; Simon Vogt; Lirian Ismajli; Alessandro Mastrangelo; Adrian Mouttet; Justin Samardzic; Leon Chrobok; Steve Hartmann; Ronald Parti; Baris Sakat; Burak Hacilar; Lars Brenner

 

 

 

Ziel erreicht! Meister der Landesliga Staffel 2 ist die U19 des SV Weil 1910. Mit einem 9:2-Kantersieg beim FC Wittlingen machte die Elf von Roger Mouttet und Enrico Hartmann am vorletzten Spieltag alles klar und sicherte sich somit Meisterschaft und Aufstieg in die Verbandsliga Südbaden. Der SV Weil gratuliert der Mannschaft und allen Beteiligten zu diesem tollen Erfolg und wünscht bereits jetzt alles Gute in der höchsten Spielklasse des SBFV.

 

Der SV Weil lädt ein zum Maihock am Fuße des Tüllinger Bergs zwischen Weil und Haltingen. Wenn die Sonne vom Himmel scheint, bietet der SV Weil alles, was das Herz begehrt: Getränke aller Art, Steak und Grillwürste mit Brot, Kaffee und selbstgemachten Kuchen. Ab 10 Uhr heißt sie das Bewirtungsteam des SV Weil am Weilweg willkommen.

Aufgrund der Wettervorhersage findet der Maihock des SV Weil bereits am Sonntag, den 30.04.2017 statt.

 

Der dienstälteste Trainer bei den Aktiven des SV Weil bleibt dem Verein ein weiteres Jahr erhalten. Franco Viteritti wird die 3. Mannschaft auch in der kommenden Saison trainieren. Dann geht der 43-jährige Italiener in sein sechstes Jahr beim SVW. Obwohl es derzeit sportlich nicht wirklich rund läuft, zögerte Viteritti nur kurz und gab den Verantwortlichen letzte Woche die ligaunabhängige Zusage für ein weiteres Jahr.

Derzeit belegt die „Dritte“ den letzten Platz in der Kreisliga A, wo es ausschließlich gegen erste Mannschaften geht. Solange es rechnerisch noch eine Chance gibt, wird der SVW3 alles daran setzen die Chance zu nutzen. Und wenn es nicht reichen sollte, dann wird Viteritti nächstes Jahr den Neuaufbau in der Kreisliga B in die Wege leiten.