Beim Wintercup des VfR Bad Bellingen hat der SV Weil den Einzug ins Finale verpasst. Gegen den FC Black Stars Basel unterlagen die Blau-Weissen mit 1:4. Dabei täuscht das Ergbenis über den Spielverlauf hinweg. Der SVW konnte die Partie nach nur zwei Trainingseinheiten ausgeglichen gestalten. So traf Riede per Kopfball zum zwischenzeitlichen Ausgleich und Weber hatte kurz vor Schluß ebenfalls die Chance auf das 2:2. In der Schlussminute gelang den seit drei Wochen im Traioningsbetrieb weilenden Baslern mit einem Doppelpack die Entscheidung.

Am Samstag um 12 Uhr spielt die Bächle-Elf nun um Platz 3 gegen den Verlierer des Spiels VfR Bad Bellingen - FV Lörrach-Brombach.

Spielbericht

 

Einen starke Leistung bot die C1 bei der diesjährigen Sparkassen Junior Trophy in der Lörracher Wintersbruckhalle.

In einer Gruppe mit den U14 Teams vom FC Basel, der TSG 1899 Hoffenheim, den Young Boys Bern, von Bayer Leverkusen und von den Roten Bullen aus Leipzig konnte sich unsere Truppe eindrucksvoll behaupten.

Am gestrigen Sonntag startete die 1. Mannschaft mit der Vorbereitung auf die restlichen 13 Spiele der Rückrunde. Neu begrüßen konnte Coach Tobias Bächle dabei Torwart Sandro Keller, der vom BSC Old Boys Basel ins Nonnenholz gewechselt ist. Nicht mehr dabei ist Christoph Düster, der seinen Stammplatz im Tor nach dem 6. Speiltag an Igor Dodik verloren hat. Er will zukünftig beim FV Lörrach-Brombach in der 3. Mannschaft aktiv sein. Auch Sascha Strazzeri hat den Verein gewechselt. Beim SV Weil kam der 23-jährige kaum zum Einsatz. Nun will er es beim FSV Rheinfelden probieren.

Turniersieger beim Hallenturnier des FC Wehr am 19.01.2018 wurde die AH-Mannschaft des SV Weil. 

 

Hintere Reihe von links: Hilmar Baader, Andreas Schepperle, Frank Glock, Markus Ast, Martin Juckel, Frank Träris, Thomas Schwarze

Vordere Reihe: Pascal Herman, Franco Viteritti, Alexander Schweigert, Fahredin Zikolli

 

Die A-Junioren des SV Weil sind erfolgreich ins neue Jahr gestartet. Die A1 konnte bei den traditionellen Dreikönigsturnieren in Ottenheim (02.01.) und Zell (05.01.) nach spannenden sowie teils hoch-dramatischen Hallenmatches am Ende jeweils den Siegerpokal in die Höhe stemmen. Auch das Förderteam der A2 zeigte nach dem Triumph bei den Hallenbezirksmeisterschaften weiter sehr ansprechenden Hallenfußball und mischte in Ottenheim (5.Platz) sowie Bad Krozingen (4.Platz) beide Male in der K.O.-Runde mit.